Nuancen, Fährensicht

Einfahrt Göteborg: Die Sonne strahlt in stolz-sanften Tönen, die Schären ruhen schön im Meer, Möwen und Nebelkrähen tanzen leicht durch die Luft, und man hört schon die Dohlen rhythmisch glucksen: hej hej / hej hej. Der Wind weht weich, und das Leben ist schön.

Einfahrt Kieler Förde: Der Himmel zieht sich zu, man kann die Hörn nicht einmal erahnen. Der Wind peitscht Regentropfen so hart wie Patronen ins Gesicht, Möwen kacken wild und Kormorane fliehen aufs offene Meer. Fehlt nur noch, dass der Falckensteiner Leuchtturm in die Förde fällt und jemand mit sich überschlagender Stimme schreit: „Das ist Kiel!“

 

Merken